Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:research:start

 Wakenitz

Studentische Arbeiten und Forschung

Bachelorarbeiten

Folgende Bachelorarbeiten werden angeboten.

  • Anwendung des GR4J Modells auf den Niemarker Landgraben
  • Hydrologie der Regenwasserversickerung im Hochschulstadtteil
  • Hydrologie des Elbe-Lübeck-Kanals - Grundwasser, Zuflüsse und Qualität
  • Bestimmung der Sickerwasserzutritte in der Tiefendrainage des Hochschulstadtteils mit Tracermethoden
  • Grundwasserneubildung des Hochschulstadtteils aus Abflussmessungen

Masterarbeiten

Folgende Masterthemen werden angeboten.

  • Hydrologische Modellierung mit Python-PRMS - Fallstudie Landgraben
  • Empirisches Schnellverfahren zur Sickerwasserprognose für die Stofftransportmodellierung
  • Anwendung von KI-Methoden für die hydrologische Kurzfristvorhersage
  • Weiterentwicklung der Verweilzeitbestimmung von Grundwasser in SH (N. Krüger)
  • Untersuchung der Grundwasserstände und Tiefendrainage des Hochschulstadtteils (M. Kock)

Forschungsthemen

Experimentelle Hydrologie

Monitoring von Niederschlag, Abfluss und Isotopen in Einzugsgebieten: Ziel ist es, in einer Reihe von kleineren Einzugsgebieten umlaufend Niederschlag-Abfluss-Messungen durchzuführen und dabei Proben von Isotopen aus dem Niederschlag, aus dem Gewässer und aus dem Grundwasser (stichpunktartig) zu nehmen, um Basisabfluss und Systemantwort zu bestimmen.

Einzugsgebiete für diese Messungen sind:

  • Trave bis Lübeck
  • Westliche Zuflüsse zur Wakenitz,

Auf der Basis dieser Messungen wird ein offenes, modulares NA-Modell für das norddeutsche Tiefland angepasst. Dafür werden NA-Modelle (PRMS, HSPF, Stanford, HBV, WaSim, Thorntwaite, GRAJ, etc.) verglichen. Insbesondere die Fluss-Grundwasser-Interaktion in Norddeutschland wird mit Isotopen untersucht.

Grundwasser Lübeck

Regionale wasserwirtschaftliche Grundlagen, Grundwasserneubildung, Grundwassermodelle, Nitratbelastung und Verweilzeiten, vor allem in der Region Lübeck und Süd-Ost-Schleswig-Holstein.

 GSFlow (USGS

Fokus

  • Gekoppelte Hydrologie-Grundwassermodelle für das norddeutsche Tiefland
  • Hydrologie von Einzugsgebieten in Küstennähe.

Tracerhydrologie

Im Labor für Hydrologie und Wasserwirtschaft können Fluoreszenztracer und stabile Isotope des Wassers gemessen werden. Weiterentwicklung der Tracer-Hydrologie:

Themen

  • Integrale Indikatoren der Wasserverschmutzung
  • Reaktive Tracer, neue Tracer
  • Weiterentwicklung von Methoden der Verweilzeitanalyse
de/research/start.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/28 13:46 von ckuells